News

Pressemeldung

05.01.2022

EXPERIMENTING FOR GREATNESS
Einblicke in die Entstehungsgeschichte der toughsten Uhr der Welt

Als Kikuo Ebes Uhr, die ihm sein Vater geschenkt hatte, bei einem Fall zerbrach, kam dem CASIO Ingenieur die zündende Idee eine unverwüstliche Uhr zu entwickeln. Dies war die Initialzündung auf dem Weg zur toughen G-SHOCK. Nach etwa zwei Jahren und über 200 Prototypen deren ultimativer Test der Sturz aus einem Tokioter Gebäude war, ist es Kikuo Ibe und seinem Team in den frühen 80ern gelungen eine nahezu unzerstörbare Uhr zu entwickeln. 

 

 

Kikuo selbst erinnert sich noch gut an die Geburtsstunde von G-SHOCK; „Das Konzept einer "unzerbrechlichen Uhr" gab es damals noch nicht, also war Innovation der wichtigste Faktor, gefolgt von Haltbarkeit und Stil. Die Uhrenindustrie strebte in den frühen 80er Jahren nach möglichst schmalem und minimalem Design, daher denke ich, dass der große, robuste Stil der G-SHOCK ein Schock war.“

 

G-SHOCK steht für Ibes Beharrlichkeit und innovativen Denken. Anstatt zu versuchen, in der Zeit zurückzugehen und die irreparable Uhr wieder herzustellen, blickte er nach vorne und erschuf etwas Neues.

 

Diese Werte begleiten G-SHOCK auch heute noch. Die Vereinbarkeit von Stil und Funktion, basierend auf innovativem Denken, führte dazu, dass G-SHOCK in den letzten zwei Jahrzehnten unter Uhrensammlern, Sportlern und Streetwear-Icons Kultstatus erreichte. 

 

Weitere Einblicke in die innovationsgetriebene Welt von Kikuo Ibe gibt es hier, sowie eine Auswahl der ikonischen G-SHOCK Modelle und ihrer Hintergründe auf www.g-shock.eu/de.



Download Pressemeldung:

Diese Pressemeldung als PDF-Datei