News

Pressemeldung

15.02.2012

Astronomie: Rechnen zwischen Himmel und Erde
Wie sich die Weiten des Weltalls als Thema für den Mathematikunterricht nutzen lässt, zeigt das neue Lehrerspezial von CASIO zum Thema Astronomie mit vielen Aufgaben- und Projektbeispielen für den Unterricht

Norderstedt, 13. Februar 2012. Am frühen Morgen des 6. Juni diesen Jahres wird die Venus an der Sonne vorbeiziehen. Das neue Lehrerspezial zum Thema Astronomie zeigt, wie sich aus diesem und anderen astronomischen Ereignisse viele spannende Fragen für den Unterricht ergeben: Wie entwickelt sich unser Universum in Zukunft? Wie wahrscheinlich ist es, dass es Leben auf anderen Planeten gibt? Und wie lange strahlt unsere Sonne noch, bevor sie zu einem „Roten Riesen“ wird? Im Unterricht können Lehrer vorab die Bahn des „Abendsterns“ berechnen und verdeutlichen, warum sich ein Venus-Transit höchstens zwei Mal in jedem Jahrhundert beobachten lässt. Mathematik gehört seit Jahrtausenden zu den wichtigsten Hilfsmitteln, um die Geheimnisse des Universums zu lüften „Mithilfe der Mathematik leiten Wissenschaftler Aussagen darüber ab, wie es ‚da oben’ oder auch im Inneren der Materie aussehen könnte“, erklärt der Leiter der Sternwarte Recklinghausen, Dr. Burkard Steinrücken.

Auch mit der neuen Ausgabe des Lehrerspezial möchte CASIO Lehrer bei der Gestaltung eines anschaulichen, realitätsnahen Mathematikunterrichts unterstützen und die Weiten des Weltraum ins das Klassenzimmer holen. Das Berufsspezial zeigt, dass Mathematik eine wichtige Zugangsvoraussetzung ist, für Berufe, die sich mit der Astronomie beschäftigen und im Produktspezial erfahren Lehrer, wie der Grafikrechner FX CG20 bei der Vorbereitung und Durchführung eines anschaulichen Mathematikunterrichts unterstützt etwa durch die Berechnung der Bahnkurven von Planeten und Satelliten und deren Darstellung auf dem brillanten Farbdisplay dieses Schulrechners.

Zur aktuellen Ausgabe: www.casio-schulrechner.de/de/lehrerspezial

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:
Katharina Czepluch, Mann beißt Hund – Agentur für Kommunikation GmbH
Stresemannstr. 374, 22761 Hamburg
Tel.: +49 (0)40/890 696-16, Fax: +49 (0)40/890 696-20
E-Mail: kc@mann-beisst-hund.de

Download Pressemeldung:

Diese Pressemeldung als PDF-Datei

Pressebilder

Keine Pressebilder vorhanden